Schlagwort-Archive: Sprachreise

Französisch lernen in Südfrankreich

Südfrankreich ist eine der schönsten Ecken von Frankreich. Es umfasst zahlreiche Regionen und bietet optimale Erholung und Urlaubsbedingungen. Traumhafte Landschaft, leckeres Essen und einen der besten Weine zeichnen diese Gegend aus. Besonders schön ist das Department Ardéche, welches in der Region Rhône-Alpes liegt, wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt. Das Department unterscheidet sich von den anderen durch den nicht vorhandenen Bahnhof, denn es ist das einzige Deparment, welches keinen Bahnhof besitzt. Isère, Loire, Haute-Loire, Drôme, Gard, Lozère und Vaucluse sind die angrenzenden Departments. Auch diese haben einiges sehenswertes zu bieten.

Das Department Ardéche besticht durch die wunderschöne Natur, wie sie heute in Europa kaum noch vorzufinden ist. Sie unterscheidet sich im Norden und Süden von Ardéche ein wenig voneinander. Im Südlichen Teil wird aufgrund des ganzjährig milden Klima vor Allem Pfirsiche und Kirschen angebaut, da diese dort optimale Bedingungen vorfinden. Auch Oliven und Wein wird im südlichen Teil angebaut, der gekennzeichnet ist durch abrupte Täler und viele Eichwälder. Des Weiteren kennzeichnen zahlreiche Tropfsteinhöhlen

Sprachreisen nach Frankreich erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und auch die französische Sprache lernen immer mehr Menschen. Das Unterrichtsfach Französisch ist in den meisten Schulen kein Pflichtfach, sondern nur eine Option für eine zweite Sprache, die fast immer gewählt werden muss. Mit großer Wahrscheinlichkeit reicht der Schulunterricht nicht aus um die französische Sprache zu lernen, wodurch Sprachreisen bei Lingusto immer häufiger gebucht werden. Eine Sprachreise hat den Vorteil, dass man sich den passenden Sprachkurs aussuchen kann. So kann man den Kurs buchen, der auf die individuellen Schwächen, die man in der Sprache hat, eingegangen wird. So entscheidet man selbst, was man lernen möchte und was man an der seinen Sprachkenntnissen verbessern möchte.

In den französisch Sprachkursen selber wird meisten von allen etwas unterrichtet, sodass kein Teil, der beim Erlernen einer Sprache wichtig ist, vergessen wird. Die unterschiedlichen Kursarten beschäftigen sich dann speziell mit einem Schwerpunkt intensiver. Im Sprachkurs verbessert man nicht nur seine Sprachkenntnisse. Man lernt auch etwas über Frankreich und die Geschichte des Landes kennen. Ebenso wird auf die Eigenheiten der Franzosen eingegangen und wichtige Bauwerke vorgestellt. Die Grammatik und Aussprache wird ebenfalls ausführlich behandelt. So bekommt man einen umfassenden Einblick in die französische Sprache. Durch die unterschiedlichen Themenbereiche, die behandelt werden, vergrößert sich der Sprachschatz automatisch. Ebenso verbessert sich das Sprachgefühl und man verliert die Scheu vor dem Sprechen. Der Sprachunterricht findet in der Regel am Vormittag statt.

Während einer Sprachreise kann man die Unterkunftsart selbst wählen. Viele Sprachschüler leben für die Dauer der Sprachreise in Studentenwohnheimen, die in den meisten Fällen am preiswertes sind. Auch eine Unterbringung in einer Gastfamilie ist sehr beliebt, denn so erhält man Anschluss an die Familie und einen Einblick in das Leben einer französischen Familie. Hinzu kommt, dass man bei einer Gastfamilie die ganze Zeit über Französisch reden muss und somit der Lerneffekt sich noch weiter verstärkt. Auch die Übernachtung in einem Ferienhaus ist eine Option bei einer Sprachreise. In einem Ferienhaus muss man sich um alles selber kümmern, das heißt den Haushalt und den Einkauf. Dafür ist man allerdings unabhängig und behält seine Selbstständigkeit bei. Je nach persönlichem Geschmack hat jede Wohnmöglichkeit Vor-und Nachteile.