Quer durch Afrika – Den schwarzen Kontinent entdecken

Wanderung durch die Sandwüste in Afrika
© Galyna Andrushko - Fotolia.com

Wer sich zu einer Reise nach Afrika entschließt, muss seine Wahl aus einer Vielzahl an traumhaften Reisezielen treffen. Der schwarze Kontinent steckt voller Kontraste, landschaftlicher Schönheiten, kultureller Vielfalt und faszinierender Ökosysteme. Um die Auswahl ein bisschen zu erleichtern, wird hier eine kleine Rundreise zu den schönsten Plätzen des afrikanischen Kontinent gestartet.

Ihren Anfang findet diese Tour im orientalischen Nordafrika, und zwar im geheimnisvollen „Land der Pharaonen“ – Ägypten. Dort warten die Weltwunder der antiken Hochkultur darauf entdeckt zu werden. Die sagenumwobenen Pyramiden in Luxur und Abu Simbel sind ein Muss für jeden Kulturinteressierten. Neben den Schätzen des Altertums werden in Ägypten auch traumhafte Sandstrände und angenehme Temperaturen das ganze Jahr über geboten. Die bunten Korallenriffe am Roten Meer lassen das Herz eines jeden Tauchers höher schlagen. Abenteurer können bei Wüstensafaris auf dem Kamelrücken oder bei Nilkreuzfahrten die Geburtsstätte einer der ältesten Zivilisationen der Welt entdecken..

Als nächstes geht die Reise in das nahegelegene Tunesien. Das kleine Land in Nordafrika eignet sich dank seiner wunderschönen Küsten und der gepflegter Hotelanlagen im europäischen Stil bestens für Familienurlaube. Besonders Kinder können dort beim vergnüglichen Badeurlaub erste Kontakte mit einer fremden Kultur knüpfen.

Der Weg führt nun weiter Richtung Atlantik ins geheimnisvolle Marokko. Wie aus „Tausend und einer Nacht“ erscheint das nur wenige Flugstunden von Europa entfernte Land im Nordwesten Afrikas. In Marokko lernt man die arabische Kultur kennen. Das berühmte Casablanca und die alte Königsstadt Marrakesch bezaubern mit einzigartigem orientalischen Flair. Grüne Oasen, Wüstenabenteuer und nach Gewürzen duftende Märkte erwarten den Reisenden im westlichsten Land des Orients.

Weiter geht es auf die Kapverdischen Inseln, die als Inselstaat vor der atlantischen Westküste Afrikas liegen. Das vom Passatwind geprägte Archipel bietet ein ganzjährig sommerliches Klima mit idealen Bedingungen für alle Wassersportarten. Die stabilen Windverhältnisse sind vor allem für Surfer und Segler optimal. Im kristallklaren Ozean finden sich zudem zahlreiche interessante Tauchgründe. Da die Kapverdischen Inseln vulkanischen Ursprungs sind, ist das Landschaftsbild sehr gebirgig und somit für Wanderungen jeglicher Art sehr gut geeignet. Gerade Individualtouristen werden die noch unverdorbene Insellandschaft dieses Archipels lieben!

Der nächste Halt der Afrikarundreise findet in Namibia statt. Die ehemalige deutsche Kolonie ist vor allem durch ihre großartigen Naturlandschaften und -denkmäler geprägt. Trotz der sehr geringen Bevölkerungsdichte Namibias können dort noch traditionelle afrikanische Lebensweisen hautnah miterlebt werden. Bei Safaritouren durch die Nationalparks oder die Kalahariwüste hat man die Möglichkeit faszinierende Wildtiere, wie den Wüstenelefanten, zu beobachten. Der Fotoapparat sollte auf jeden Fall mit dabei sein!

Weiter südlich erreicht man eines der beliebtesten Urlaubsziele der Welt. Südafrika mit seinen breiten Traumstränden, einzigartigen Landschaftsbildern, aufregenden Nationalparks und seiner kulturellen Vielfalt wird jeden Afrikareisenden begeistern. Das Land wird nicht umsonst als das „schönste Ende der Welt“ bezeichnet. Im Krüger Nationalpark kann man sich auf die Spur der berühmten „Big Five“ der afrikanischen Tierwelt, Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn und Büffel, machen. Egal ob man die faszinierende Metropole Kapstadt mit dem Tafelberg erkundet oder die einzigartigen Drakensberge besucht – die „Regenbogennation“ Südafrika bietet für jeden etwas.

Vom afrikanischen Festland geht es nun in den Indischen Ozean. Die Trauminseln der Seychellen, Mauritius und La Réunion sind für viele der Inbegriff des Paradieses. Türkisfarbenes Meer, palmengesäumte Sandstrände und farbenprächtige Korallenriffe sind die Garanten für perfektes Südseefeeling. Die unbeschreibliche Schönheit dieser Inseln hat schon so manchen zum Auswandern bewegt!
Für Naturliebhaber ist Madagaskar mit seiner einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt ein Geheimtipp. Wer möchte nicht einmal die drolligen Lemuren in freier Wildbahn beobachten?

Zurück in Ostafrika ist das nächste Reiseziel Kenia. Dort locken die Serengeti und der berühmte Masai Mara Nationalpark jedes Jahr unzählige Safaritouristen an, die das afrikanische Großwild ganz aus der Nähe betrachten möchten. Große Herden von Zebras, Gnus, Antilopen, Impalas und Büffeln streifen durch die beeindruckenden Landschaften Kenias. Diese Motive vor dem einmaligen Lichtspiel Afrikas lassen das Herz eines jeden Fotografen höher schlagen. Natürlich fehlen auch Elefanten, Giraffen und Raubtiere wie Löwen und Geparden nicht. In Kenia haben schon viele ihr Herz an Afrika verloren. Die beeindruckenden Schauspiele der Natur sind für jeden Reisenden ein unvergessliches Erlebnis.
Doch Kenia hat noch viel mehr zu bieten. Traumhafte Küstenabschnitte mit ausgedehnten Korallenriffen, schneebedeckte Gipel, weite Savannen und tropischer Regenwald erwarten einem in diesem faszinierendem Land.
Schon bei der Ankunft wird man von den aufgeschlossenen und freundlichen Kenianern mit einem herzlichen “Jambo” inmitten des bunten Treibens begrüßt.

Diese kleine Rundreise kann nur ansatzweise einen Einblick in die große Vielfalt des afrikanischen Kontinents geben. Das beste Reiseziel muss jeder für sich selbst heraus finden. Afrika wartet darauf entdeckt zu werden!